, Maas-Cavelti Susanna

Verzicht auf Ausbau Buslinie 9 über die Kirchli- und Ludwigstrasse

Auf der Basis der umfassenden Abklärungen hat der Stadtrat im März 2021 entschieden, auf eine Linienverände­rung der Buslinie 9 zu verzichten und das heutige Angebot des öffentlichen Verkehrs in Rotmonten nicht zu ändern. Mit in die Entscheidung eingeflossen ist eine Umfrage bei den Quartiervereinsmitgliedern vom Herbst 2020, bei der sich die Mehrheit für den aktuellen Stand und gegen einen Ausbau der Buslinie 9 über die Kirchli- und Ludwigstrasse mit neuen Haltestellen ausgesprochen hat.

Petition 2019
Im Mai 2019 hat Hugo Thurnherr beim Stadtrat die Petition «Umwandlung der Dienstfahrt der Linie 9 in eine Nutzfahrt mit Halt beim Altersheim» eingereicht. Der Stadtrat hat als Reaktion auf diese Petition die Möglichkeiten zur Umwandlung der Dienstfahrt der Linie 9 in eine Nutzfahrt mit Halt beim Altersheim von den Fachleuten prüfen lassen. Diese Prüfung hat gezeigt, dass eine solche Umwandlung aufgrund der damit verbundenen Kosten und dem Resultat eines stark variierenden Fahrplans nicht den Anforderungen an einen effizienten und zuverlässigen Öffentlichen Verkehr entsprechen würde. 

Abklärungen und Umfrage 2020
Anstelle der Umwandlung der Dienstfahrt hat die Stadt in der Folge, im Sinne einer Angebotsverbesserung, eine Veränderung der Linienführung der Linie 9 über die Kirchli- und Ludwigstrasse geprüft. Eine solche neue Linienführung hätte für den nordöstlichen Teil des Quartiers, insbesondere für das Altersheim Rotmonten, eine verbesserte Erschliessung mit sich gebracht, aber auch neue Haltestellen beim Mittagstisch und eine höhere Belastung für die Kirchli- und Ludwigstrasse. Weitere Varianten wurden vom Vorstand des Quartiervereins Rotmonten geprüft. Im Herbst 2020 hat der Quartierverein eine Informationsveranstaltung zur Linienführung des Busses mit einer anschliessenden Umfrage bei den Mitgliedern durchgeführt. Dabei hat sich gezeigt, dass die Mehrheit der Quartiervereinsmitglieder keine der Ausbaulösungen wünscht. Insbesondere die direkten Anwohnerinnen und Anwohner sprachen sich deutlich gegen die Erweiterung der Buslinie 9 aus. Die detaillierten Resultate der Umfrage haben wir in der Quartierzytig sowie auf unserer Homepage (Link) publiziert.

Stadt verzichtet auf Linienveränderung
Auf der Basis der umfassenden Abklärungen hat der Stadtrat im März 2021 entschieden, auf eine Linienverände­rung zu verzichten und das heutige Angebot des öffentlichen Verkehrs in Rotmonten nicht zu ändern.
Der Quartierverein bedankt sich bei Stadt und insbesondere bei der Stadtpräsidentin, Maria Pappa, für die offene Information und die Möglichkeit, die Meinung der Quartiervereinsmitglieder einzubringen. Ein herzliches Dankschön auch an alle, welche sich bei der Umfrage und der Informationsveranstaltung engagiert haben.